A. Moloch

Arthur Moloch ist ein alter Freund von mir, den ich irgendwann im vorletzten Jahr erfunden, bei Ipernity aufgebaut und letztendlich vernachlässigt habe. Ich hab die Mitgliedschaft bei Ipernity neulich beendet, um einige der damals geschriebenen Texte sukzessive hier veröffentlichen zu können. Wohl bekomm's.


Entweltlichung

Der Himmel ist weit. Abends sammeln sich die Krähen und fliegen davon. Ich bin nicht mehr da. Niemand ist mehr da und wir verlaufen uns in den Straßen. Wir blicken nicht zurück. Unsere Münder formen beständig die Worte "Ich bin da, ich bin da, ich bin da..."



Weltlichkeit

Ein alliterativ-weltlicher Textblock



nauseatur

Ein Tiergedicht für starke Mägen



Feschn Trenz 2011

Gerties Bodyguard ist Heinrich. Heinrich ist peinlich. Heinrich, der die Krawatten trägt bis man Stop schreit. Gertie peitscht Heinrich bis zum Eintritt der Sprossung.



Annie schlitzt sich auf

Ich scheuche sie mit dem Gewehr im Anschlag ins Badezimmer, begutachte die Bescherung, versprühe einen halben Liter Wunddesinfektionsmittel, klebe ein Pflaster drauf, drohe damit, den Abdecker zu rufen, wenn sie nicht auf der Stelle zum Arzt geht, und nehme ihr darüber hinaus das Versprechen ab, den Arzt in der Notfallpraxis am Leben zu lassen, auch wenn er Spritzen verteilen sollte.



Artikel 1 - 5 von insgesamt 20 | Seite 1 von insgesamt 4

< Previous 1234 Next >